Ereignisse

Bomben im Notwurf entledigt

Der Bomber mit dem Kennzeichen 7 ist nach einem Einsatz über München in Dübendorf gelandet. Am 08.10.1945 nach Burtonwood zurückgekehrt.

Im Vordergrund dieser geparkten Bomber ist die Maschine von Richard Huber. (182_1)

Im Vordergrund dieser geparkten Bomber ist die Maschine von Richard Huber. (182_1)

Der Bomber der 15th Air Force, 455th Bomb Group mit dem Kennzeichen 7 ist nach einem Einsatz über München in Dübendorf gelandet und am 08.10.1945 nach Burtonwood zurückgekehrt. 2Lt Richard A. Huber flog an diesem Tag eine weitere B-24 der 455th Bomb Group, die es nicht mehr zurück nach Italien schaffte. Ein mechanischer Defekt in Motor Nummer 1 war der Grund für seinen Ausfall. Als Motor Nummer 2 ebenfalls zu stottern anfing, war die Formation südlich des IP für das Ziel Lechfeld. Huber entledigte sich seiner Bomben im Notwurf und flog Richtung Schweiz. Um 13.40 Uhr landete er die Maschine sicher in Dübendorf.


Ereignissdatum 12.9.1944
Ereignisszeit 13.40
Ort Dübendorf
Kanton ZH
Ereignis Landung
Nation Amerika
Flugzeugart Bomber
Flugzeugtyp B-24 Liberator
Flugzeugbezeichnung B-24 J-15-CF
Einteilung 15th Air Force, 455th Bomb Group, 740st Squadron
Basis San Giovanni (I)
Auftrag Bombardierung
Einsatzziel München (D)
Rückkehr 08.10.1945 Rückkehr nach Burtonwood (GB)
Werknummer 42-99748
Kennzeichen 7
CH Archiv Nr. A134
US MACR Nr. 8352
Besatzung Pilot: Richard A. Huber, 2nd Lt
Copilot: Milton N. Crawford, 2nd Lt
Navigator: John N. Ward, 1st Lt
Bombardier: Ronald A. Dias, 2nd Lt
Engineer: Thomas J. Lavin, S/Sgt
Radio: Walter R. Bielinski, S/Sgt
Photographer: Robert P. Carraher, Sgt
Gunner: George E. Thursby, Sgt
Gunner: Winston E. Vaughn, S/Sgt
Gunner: Sylvester Eckles, Sgt
Gunner: Lawrence J. Schultz, Sgt
Quelle Cockpit
Autor Hans-Heiri Stapfer