Ereignisse

Kurs in die Schweiz

Der Bomber mit dem Kennzeichen CT-J und dem Übernamen „Fat Stuff II“ ist nach einem Einsatz über München in Altenrhein gelandet. Am 03.10.1945 Nach Burtonwood zurück gekehrt.

Das Bild zeigt die "Fat Stuff II" nach einem Einsatz auf der Heimatbasis Seething am 22. März 1944. Unter 2nd Lt George W. Wilson musste der Bomber am 12 .Juli 1944 in Altenrhein eine Notlandung vornehmen. Unter dem Cockpit sind die zusätzlich angebrachten Panzerplatten gut zu erkennen. (157_2)

Das Bild zeigt die „Fat Stuff II“ nach einem Einsatz auf der Heimatbasis Seething am 22. März 1944. Unter 2nd Lt George W. Wilson musste der Bomber am 12 .Juli 1944 in Altenrhein eine Notlandung vornehmen. Unter dem Cockpit sind die zusätzlich angebrachten Panzerplatten gut zu erkennen. (157_2)

Der Bomber der 8th Air Force, 448th Bomb Group mit dem Kennzeichen CT-J und dem Übernamen „Fat Stuff II“ ist nach einem Einsatz über München in Altenrhein gelandet und am 03.10.1945 nach Burtonwood zurückgekehrt. „Fat Stuff II“ wurde von 2Lt George W. Wilson geflogen. Der Schütze Sgt Rocky Starek erzählt vom Einsatz: Auf dieser letzten Mission wurden wir am Stadtrand von München von der Flak angegriffen. Als uns die Flak kampfunfähig geschossen hatte, verliessen wir die Formation und eine P-51 Mustang folgte uns. Der Pilot der Mustang fragte uns, ob wir es bis nach Italien schaffen würden, doch Wilson antwortete mit Nein. Der Navigator 2Lt R.J. Ginn berechnete dann einen Kurs in die Schweiz. Die P-51 wünschte uns Glück und verschwand. In der Nähe der Schweizer Grenze sahen wir eine Gruppe deutsche Soldaten, die ein rotes Kreuz ausgelegt hatten und rote Leuchtraketen abfeuerten. Zum Glück flog unser Pilot weiter und landete erst in einem sumpfigen Feld bei Altenrhein.

„Fat Stuff II“ in Dübendorf. (157_3)

"Fat Stuff II" in Dübendorf und im Hintergrund die

„Fat Stuff II“ in Dübendorf und im Hintergrund die „Georgia Peach“ mit ihrem eingedrückten Bug. (158_1)


Ereignissdatum 12.7.1944
Ort Altenrhein
Kanton SG
Ereignis Landung
Nation Amerika
Flugzeugart Bomber
Flugzeugtyp B-24 Liberator
Flugzeugbezeichnung B-24 H-2-FO
Flugzeug-Spitzname Fat Stuff II
Einteilung 8th Air Force, 448th Bomb Group, 712nd Squadron
Basis Seething (BG)
Auftrag Bombardierung
Einsatzziel München (D)
Rückkehr 03.10.1945 Rückkehr nach Burtonwood (GB)
Werknummer 42-7591
Kennzeichen CT-J
CH Archiv Nr. A093
US MACR Nr. 7559
Besatzung Pilot: Georg W. Wilson, 2nd Lt
Copilot: William Beck, 2nd Lt
Navigator: Robert J. Ginn, 2nd Lt
Bombardier: Stash J. Fridye, 2nd Lt
Engineer: Robert A. Rudolph, S/Sgt
Radio: Emil J. Lukas, T/Sgt
Ball Turret: Albert J. McKinnon, Jr., Sgt
Right Waist: Joseph B. Starek, Sgt
Left Waist: Edward J. McNulty, S/Sgt
Tail Gunner: Richard J. Liedahl, Sgt
Quelle Cockpit
Autor Hans-Heiri Stapfer