Ereignisse

Landung auf Kartoffel- und Rübenfeld

Die Maschine mit dem Kennzeichen SJ+SS landete in Benken BL und wurde am 17.08.1944 in die Schweizer Fliegertruppen übernommen. Am 01.01.1956 wurde das Flugzeug ausgemustert. Der Pilot hatte die Maschine absichtlich in die Schweiz gesteuert und wurde interniert.

Mit der Bestmann SJ+SS desertierte ein deutscher Pilot nach Benken. Das Bild zeigt die spätere A-251 nach dem Überflug in Bern. (350_1)

Mit der Bestmann SJ+SS desertierte ein deutscher Pilot nach Benken. Das Bild zeigt die spätere A-251 nach dem Überflug in Bern. (350_1)

Gegen 8.40 Uhr schwebte aus Richtung Ost eine deutsche Maschine über Kartoffel und Rübenfelder bei Benken. Der Pilot landete seine Bestmann auf einer leicht ansteigenden Wiese. Ein Mann in Luftwaffenbekleidung bat um Internierung in der Schweiz, welche ihm auch gewährt wurde. Die Maschine mit dem Kennzeichen SJ+SS war in einem bedenklichen Zustand. Am 18.August wurde die Bestmann nach Belp überflogen, wo sie als A-251 in die Fliegertruppe übernommen wurde. Am 1.1.1956 wurde das Flugzeug ausgemustert.


Ereignissdatum 17.8.1944
Ereignisszeit 08.40
Ort Benken
Kanton BL
Ereignis Notlandung
Nation Deutschland
Flugzeugart Trainer
Flugzeugtyp Bücker Bü 181 Bestmann
Flugzeugbezeichnung Bücker Bü 181 Bestmann
Einteilung Flugzeugführerschule A2
Rückkehr Übernahme durch die Schweiz
Werknummer 110 273
Kennzeichen SJ+SS
CH Archiv Nr. D043
Besatzung Pilot: Werner Schott, Unteroffizier, interniert
Quelle Fremde Flugzeuge in der Schweiz
Autor Theo Wilhelm