Ereignisse

Mit Jägern gekämpft

Der Bomber mit dem Kennzeichen VK-J und dem Übernamen „Shoo Shoo Baby“ ist nach einem Einsatz über Oberpfaffenhofen in Dübendorf gelandet. Am 12.09.1945 nach Burtonwood zurück gekehrt.

"Shoo Shoo Baby" kurz nach der Landung in Dübendorf. (26_1)

„Shoo Shoo Baby“ kurz nach der Landung in Dübendorf. (26_1)

Der Bomber der 8th Air Force, 303rd Bomb Group mit dem Kennzeichen VK-J und dem Übernamen „Shoo Shoo Baby“ ist nach einem Einsatz über Oberpfaffenhofen in Dübendorf gelandet und am 12.09.1945 nach Burtonwood zurückgekehrt. Die Maschine wurde von 2Lt Raymond Hofmann und seinem Copiloten 1Lt Robert W. Snyder geflogen. Der Navigator 1Lt Samuel Minkowitz erinnert sich an die Mission: Vor dem Ziel hatten wir bereits einen Motor verloren, als wir in einen Kampf mit Jägern verwickelt wurden. Über dem Ziel wurde uns dann von der Flak ein weiterer Motor zerschossen. Der Propeller konnte nicht in Segelstellung gebracht werden und so konnten wir eine Rückkehr nach England vergessen. Wir landeten schliesslich auf dem Flugplatz von Zürich.

Die Schweizer Bodenmannschaft entdeckte 12 Flakeinschüsse in der Maschine.(260_2)

Die Schweizer Bodenmannschaft entdeckte 12 Flakeinschüsse in der Maschine.(260_2)

Kurz nach Kriegsende standen über hundert viermotorige Bomber am Rande des Flugplatzes Dübendorf. (260_3)

Kurz nach Kriegsende standen über hundert viermotorige Bomber am Rande des Flugplatzes Dübendorf. (260_3)


Ereignissdatum 24.4.1944
Ort Dübendorf
Kanton ZH
Ereignis Landung
Nation Amerika
Flugzeugart Bomber
Flugzeugtyp B-17 Flying Fortress
Flugzeugbezeichnung B-17 G-25-BO
Flugzeug-Spitzname Shoo Shoo Baby
Einteilung 8th Air Force, 303rd Bomb Group, 358th Squadron
Basis Molesworth (GB)
Auftrag Bombardierung
Einsatzziel Oberpfaffenhofen (D)
Rückkehr 12.09.1945 Rückkehr nach Burtonwood (GB)
Werknummer 42-31669
Kennzeichen VK-J
CH Archiv Nr. A059
US MACR Nr. 4270
Besatzung Pilot: Raymond Hofmann, 2nd Lt
Copilot: Robert W. Snyder, 1st Lt
Navigator: Samuel Minkowitz, 1st Lt
Bombardier: Elmer P. Israelson, 2nd Lt
Engineer: William R. Blakeny, Jr. T/Sgt
Radio: Seymour Berman, T/Sgt
Ball Turret: Ollie G. Crenshaw, Sgt
Right Waist: John W. Bahr, Sgt
Left Waist: Tracy W. Lawson, S/Sgt
Tail Gunner: Thomas P. Hickey, S/Sgt
Quelle Cockpit
Autor Hans-Heiri Stapfer