Ereignisse

Motorenbrand

Der Bomber mit dem Kennzeichen 6X-T ist nach einem Einsatz über München in Dübendorf gelandet. Am 29.09.1945 nach Burtowood zurück gekehrt.

Scott`s Maschine mit einem neuen Motor 1 für den Rückflug nach Burtonwood vorbereitet. (174_1)

Scott`s Maschine mit einem neuen Motor 1 für den Rückflug nach Burtonwood vorbereitet. (174_1)

Der Bomber der 8th Air Force, 491st Bomb Group mit dem Kennzeichen 6X-T ist nach einem Einsatz über München in Dübendorf gelandet und am 29.09.1945 nach Burtonwood zurückgekehrt. 1Lt Stanley V. Scott war bereits auf dem Rückweg vom Ziel Kempten, als Motor Nummer 2 einen Flaktreffer erhielt und sofort in Brand geriet. Scott verliess die Formation und wurde von neun P-38 an die Schweizer Grenze begleitet. Die Schweizer Flab schoss ohne Erfolg auf den Bomber. Schliesslich wurde die B-24 von Schweizer Jägern nach Dübendorf geleitet.

In der Bildmitte Scott's Maschine (42-95218) und im Vordergrund rechts die “Gloria” (42-102457). (174_2)

In der Bildmitte Scott’s Maschine (42-95218) und im Vordergrund rechts die “Gloria” (42-102457). (174_2)


Ereignissdatum 21.7.1944
Ort Dübendorf
Kanton ZH
Ereignis Landung
Nation Amerika
Flugzeugart Bomber
Flugzeugtyp B-24 Liberator
Flugzeugbezeichnung B-24 H-25-FO
Einteilung 8th Air Force, 491st Bomb Group, 853rd Squadron
Basis Metfiled (GB)
Auftrag Bombardierung
Einsatzziel München (D)
Rückkehr 29.09.1945 Rückkehr nach Burtonwood (GB)
Werknummer 42-95218
Kennzeichen 6X-T
CH Archiv Nr. A121
US MACR Nr. 7258
Besatzung Pilot: Stanley V. Scott, 2nd Lt
Copilot: Russell K. Sherbourne, 2nd Lt
Navigator: Raymond V. Lunte, 2nd Lt
Bombardier: Robert . Promen, 2nd Lt
Engineer: Archie W. King, S/Sgt
Radio: Robert E. Leaphart, Sgt
Ball Turret: Raymond J. Spurlock, Sgt
Right Waist: William G. Blackburn, Sgt
Left Waist: Burton M. Syverson, Sgt
Tail Gunner: Edward J. Miller, Sgt
Quelle Cockpit
Autor Hans-Heiri Stapfer