Ereignisse

Nur mit einem Motor

Der Bomber mit dem Übernamen „The Wikie“ ist nach einem Einsatz über Friedrichshafen in Dübendorf gelandet und in der Schweiz verschrottet worden.

Die einzige Maschine der 15th Air Force, die an diesem Tag landete war "The Wikie". (168_2)

Die einzige Maschine der 15th Air Force, die an diesem Tag landete war „The Wikie“. (168_2)

Der Bomber der 15th Air Force, 459th Bomb Group mit dem Übernamen „The Wikie“ ist nach einem Einsatz über Friedrichshafen in Dübendorf gelandet und in der Schweiz verschrottet worden. Eine halbe Stunde vor dem Ziel hatte 2Lt James Lester grosse Probleme mit dem Öldruck von Motor Nummer 1 und er musste den Propeller in Segelstellung bringen. Die Crew entschied sich zur Basis zurückzukehren. Aber noch bevor sie die Alpen überquerten, verabschiedete sich Motor Nummer 3. So konnte der Liberator-Bomber nicht mehr auf die notwendige Höhe steigen. Kurz bevor die Maschine die Schweizer Grenze überquerte, begann auch Motor Nummer 4 Probleme zu bereiten. Trotzdem konnte die Besatzung sicher in Dübendorf landen.


Ort Dübendorf
Kanton ZH
Ereignis Landung
Nation Amerika
Flugzeugart Bomber
Flugzeugtyp B-24 Liberator
Flugzeugbezeichnung B-24 G-10-NT
Flugzeug-Spitzname The Wikie
Einteilung 15th Air Force, 469th Bomb Group, 757th Squadron
Basis Giulia (I)
Auftrag Bombardierung
Einsatzziel Friedrichshafen (D)
Rückkehr in der Schweiz verschrottet
Werknummer 42-78207
CH Archiv Nr. A111
Besatzung Pilot: James J. Lester, 1st Lt
Copilot: Don L. Campbell, 2nd Lt
Bombardier: James R. Tilley, 2nd Lt
Nose Gunner: Jack B. Tucker, T/Sgt
Engineer: Cyril P. Boling, S/Sgt
Radio: Rudy Garcia, S/Sgt
Ball Turret: Bert Hazelton, S/Sgt
Waist Gunner: Joe Sinitsky, S/Sgt
Tail Gunner: Charles Rich, Sgt
Quelle Cockpit
Autor Hans-Heiri Stapfer