Ereignisse

Nur noch eine Wahl – die Schweiz

Der Bomber mit dem Kennzeichen WV-T mit dem Übernamen „Pistol Packing Mama“ ist nach einem Einsatz über Friedrichshafen in Dübendorf gelandet. Am 15.10.1945 nach Burtonwood zurückgekehrt.

Bei der Landung schnitt diese B-24 mit dem Fahrwerk die Fahrleitung der SBB durch. (133_1)

Bei der Landung schnitt diese B-24 mit dem Fahrwerk die Fahrleitung der SBB durch. (133_1)

Der Bomber der 8th Air Force, 445th Bomb Group mit dem Kennzeichen WV-T und dem Übernamen „Pistol Packing Mama“ ist nach einem Einsatz über Friedrichshafen in Dübendorf gelandet. Am 15.10.1945 nach Burtonwood zurückgekehrt. 1LT Jan H. Sefton und der Copilot 2LT Stephen M. Skvarentina steuerten an diesem Tag die erste B-24 in die Schweiz. Der Schütze SGT John C. Miner zu dieser Mission:Wir hatten gerade die deutsche Grenze überquert, als Motor 2 zu stottern anfing. Wir mussten ihn abschalten und den Propeller in Segelstellung bringen. Trotzdem wir nur drei Motoren hatten, konnten wir unsere Position in der Gruppe halten. Als wir aber eine halbe Stunde vom Ziel entfernt in ein heftiges Flakfeuer gerieten und Motor Nummer 3 auch noch verloren, mussten wir die Formation verlassen. Wir verloren schnell an Höhe und hatten nur noch eine Wahl, die Schweiz. Die Maschine wurde von Schweizer Jägern nach Dübendorf geleitet. Im Landeanflug riss das Fahrwerk der „Pistol Packing Mama“ noch die Fahrleitung der SBB von den Masten, konnte aber trotzdem sicher auf dem Flugfeld landen.


Ereignissdatum 18.3.1944
Ort Dübendorf
Kanton ZH
Ereignis Landung
Nation Amerika
Flugzeugart Bomber
Flugzeugtyp B-24 Liberator
Flugzeugbezeichnung B-24 H-1-FO
Flugzeug-Spitzname Pistol Packing Mama
Einteilung 8th Air Force, 445th Bomb Group, 702nd Squadron
Basis Tibenham (GB)
Auftrag Bombardierung
Einsatzziel Friedrichshafen (D)
Rückkehr 15.10.1945 Rückkehr nach Burtonwood (GB)
Werknummer 42-7513
Kennzeichen WV-T
CH Archiv Nr. A022
US MACR Nr. 3333
Besatzung Pilot: Jean H. Sefton, 1st Lt
Copilot: Robert W. Steurer, 2nd Lt
Navigator: Stephen M. Skaranina, 2nd Lt
Bombardier: George O. Sfarnas, 2nd Lt
Engineer: Lindsey A. Patrick, S/Sgt
Radio: Edward M. Winkle, T/Sgt
Ball Turret: Raymond W. Hass, S/Sgt
Right Waist: John C. Miner, S/Sgt
Left Waist: James C. Parker, S/Sgt
Tail Gunner: Donald C. Wodruff, S/Sgt
Quelle Cockpit
Autor Hans-Heiri Stapfer