Ereignisse

Sauerstoffsystem ausgefallen

Der Bomber mit dem Kennzeichen 39 ist nach einem Einsatz über Friedrichshafen in Dübendorf gelandet. Am 13.09.1945 nach Burtonwood zurück gekehrt.

Die Maschine von Harry Schultz in Dübendorf. Die Hoheitszeichen wurden für einen Demonstrationsflug für General Legge am 8. August entfernt. (178_1)

Die Maschine von Harry Schultz in Dübendorf. Die Hoheitszeichen wurden für einen Demonstrationsflug für General Legge am 8. August entfernt. (178_1)

Der Bomber der 15th Air Force, 484th Bomb Group mit dem Kennzeichen 39 ist nach einem Einsatz über Friedrichshafen in Dübendorf gelandet und am 13.09.1945 nach Burtonwood zurückgekehrt. 2Lt Harry Schultz flog die B-24 und noch vor dem IP über Bregenz, fiel das Sauerstoffsystem aus. Um 10.48 Uhr verliess Schultz die Formation und ging auf eine Höhe von 9’000 Fuss, sodass seine Besatzung wieder atmen konnte. Weil auch über Italien mit Jägerangriffen gerechnet werden musste, entschied sich die Crew zur Landung in der Schweiz. Vorsichtig brachte der Pilot die Maschine in Dübendorf zu Boden, hatte er doch noch die ganze Bombenlast von neun 500-Pfund-Bomben an Bord.

Während die Flugzeuge auf dem offenen Flugfeld abgestellt wurden, wurden das Cockpit und die Motoren mit speziellen Blachen abgedeckt. (178_2)

Während die Flugzeuge auf dem offenen Flugfeld abgestellt wurden, wurden das Cockpit und die Motoren mit speziellen Blachen abgedeckt. (178_2)


Ereignissdatum 3.8.1944
Ort Dübendorf
Kanton ZH
Ereignis Landung
Nation Amerika
Flugzeugart Bomber
Flugzeugtyp B-24 Liberator
Flugzeugbezeichnung B-24 G-17-NT
Einteilung 15th Air Force, 484th Bomb Group, 825th Squadron
Basis Torretta (I)
Auftrag Bombardierung
Einsatzziel Friedrichshafen (D)
Rückkehr 13.09.1945 Rückkehr nach Burtonwood (GB)
Werknummer 42-78439
Kennzeichen 39
CH Archiv Nr. A127
US MACR Nr. 7677
Besatzung Pilot: Harry Schultz, 2nd Lt
Copilot: Lloyd A. Bjerge, 2nd Lt
Navigator: Donald O. Christenesohn, 2nd Lt
Bombardier: Stanley L. Greenberg, 2nd Lt
Nose Gunner: Henry W. Kiefer, S/Sgt
Engineer: Marion A. Case, T/Sgt
Radio: Arthur J. Smith, T/Sgt
Ball Turret: Charles J. Brown, Sgt
Top Turret: Edward Blumenfeld, Sgt
Tail Gunner: John J. Fitzpatrick, S/Sgt
Quelle Cockpit
Autor Hans-Heiri Stapfer