Ereignisse

Stillgelegte Motoren

Der Bomber mit dem Kennzeichen OR-B und dem Übernamen „Mount’N Ride“ ist nach einem Einsatz über Augsburg in Dübendorf gelandet. Am 08.10.1945 nach Burtonwood zurück gekehrt.

Im Sommer 1945 posierte die amerikanische und die schweizerische Bodenmannschaft vor der reparierten B-17. (235_1)

Im Sommer 1945 posierte die amerikanische und die schweizerische Bodenmannschaft vor der reparierten B-17. (235_1)

Der Bomber der 8th Air Force, 91st Bomb Group mit dem Kennzeichen OR-B und dem Übernamen „Mount“N“ Ride“ ist nach einem Einsatz über Augsburg in Dübendorf gelandet. Mit stillgelegten Motoren 2 und 3 konnten 1LT Robert C. Mersereau und 1LT Doyle Bradford ihre B-17 in Dübendorf landen. Am 08.10.1945 wurde die B-17 nach Burtonwood zurückgeflogen.

Hintere Reihe von Links: Hobart P. Peterson - Turret Gunner, Lucin Wright - Engineer, Norman H. Bunin - Radio Operator, Nicholas P. Merletti - Waist Gunner, Malcom E. Brandt - Tail Gunner, Robert Modell - Ball Turret Gunner, Vordere Reihe von Links: Doyle E. Bradford - Pilot, Arthur Camosy - flog nicht in die Schweiz, Albert T. Trendell - Navigator, Jack Athern - Bombardier, nach der zweiten Mission wurde der Copilot durch Robert Merceeau ersetzt. (235_2)

Hintere Reihe von Links: Hobart P. Peterson – Turret Gunner, Lucin Wright – Engineer, Norman H. Bunin – Radio Operator, Nicholas P. Merletti – Waist Gunner, Malcom E. Brandt – Tail Gunner, Robert Modell – Ball Turret Gunner, Vordere Reihe von Links: Doyle E. Bradford – Pilot, Arthur Camosy – flog nicht in die Schweiz, Albert T. Trendell – Navigator, Jack Athern – Bombardier, nach der zweiten Mission wurde der Copilot durch Robert Merceeau ersetzt. (235_2)

Nose Art der “Mount N Ride”. (235_3)

Nose Art der “Mount N Ride”. (235_3)


Ereignissdatum 16.3.1944
Ort Dübendorf
Kanton ZH
Ereignis Landung
Nation Amerika
Flugzeugart Bomber
Flugzeugtyp B-17 Flying Fortress
Flugzeugbezeichnung B-17 G-20-BO
Flugzeug-Spitzname Mount'N Ride
Einteilung 8th Air Force, 91st Bomb Group, 323rd Squadron
Basis Bassingbourn (GB)
Auftrag Bombardierung
Einsatzziel Augsburg (D)
Rückkehr 08.10.1945 Rückkehr nach Burtonwood (GB)
Werknummer 42-31585
Kennzeichen OR-B
CH Archiv Nr. A016
US MACR Nr. 3221
Besatzung Pilot: Doyle E. Bradford, 1st Lt
Copilot: Robert C. Mersereau, 1st Lt
Navigator: Albert T. Trendell, 2nd Lt
Bombardier: Jack M. Athearn, 2nd Lt
Engineer: Hobart P. Peterson, T/Sgt
Radio: Norman H. Bunin, T/Sgt
Ball Turret: Robert L. Modell, S/Sgt
Right Waist: Nocholas P. Merletti, S/Sgt
Left Waist: Lucian Wright, S/Sgt
Tail Gunner: Malcolm E. Brandt, S/Sgt
Quelle Cockpit
Autor Hans-Heiri Stapfer