Ereignisse

Feuer im Bombenschacht

Der Bomber mit dem Kennzeichen X4-Q und dem Übernamen „Puritanical Bitch“ ist nach einem Einsatz über Oberpfaffenhofen in Dübendorf gelandet. Am 19.09.1945 nach Burtonwood zurück gekehrt.

Hinten von links: Copilot - 2nd Lt Richard E. Norton; Bombardier - Thomas Schnorr, Navigator - P. A. Weiss, Pilot - 1st Lt William H. Wesson. (alle auf dem Flug in die Schweiz nicht dabei, Vorne von links: Tail Gunner - Sgt Ira W. Shattuck, Jr., Ball Turret - Sgt Gordon C. Bump, Engineer - S/Sg Eugene R. Dobbs, Radio - S/Sgt Roger W. Aten, Left Waist - Sgt Julius R. Bowman, Right Waist - Sgt Aloysius P. Ziemba, Navigator - F/O Roger W. Buckholz (nicht auf dem Bild). (177_2)

Hinten von links: Copilot – 2nd Lt Richard E. Norton; Bombardier – Thomas Schnorr, Navigator – P. A. Weiss, Pilot – 1st Lt William H. Wesson. (alle auf dem Flug in die Schweiz nicht dabei, Vorne von links: Tail Gunner – Sgt Ira W. Shattuck, Jr., Ball Turret – Sgt Gordon C. Bump, Engineer – S/Sg Eugene R. Dobbs, Radio – S/Sgt Roger W. Aten, Left Waist – Sgt Julius R. Bowman, Right Waist – Sgt Aloysius P. Ziemba, Navigator – F/O Roger W. Buckholz (nicht auf dem Bild). (177_2)

Der Bomber der 8th Air Force, 492nd Bomb Group mit dem Kennzeichen X4-Q und dem Übernamen „Puritanical Bitch“ ist nach einem Einsatz über Oberpfaffenhofen in Dübendorf gelandet und am 19.09.1945 nach Burtonwood zurückgekehrt. Die letzte Landung an diesem Tag war die B-24 von 2Lt William H. Wesson, der ohne Bombenschütze flog. Über dem Ziel wurde der Motor Nummer 3 getroffen und musste in Segelstellung gebracht werden. Kurz darauf wurde noch der Öltank von Nummer 2 getroffen und der Motor hatte keinen Öldruck mehr, zudem war ein Besatzungsmitglied verletzt worden. Zu allem Überfluss brach auch noch Feuer im Bombenschacht aus. Dieses konnte jedoch von der Besatzung schnell gelöscht werden. In der Gegend von Mannheim funkte Wesson seinem Leader CAPT Graham, dass er Richtung Schweiz abdrehen müsste. Der Navigator F/O Roger W. Buckholz fand Dübendorf auf Anhieb und der Bomber landete sicher in Dübendorf. Die Bodenmannschaft fand über dreissig Granateinschläge.

Inmitten der bereits gelandeten Bomber steht Wesson's B-24. (177_1)

Inmitten der bereits gelandeten Bomber steht Wesson’s B-24. (177_1)


Ereignissdatum 21.7.1944
Ort Dübendorf
Kanton ZH
Ereignis Landung
Nation Amerika
Flugzeugart Bomber
Flugzeugtyp B-24 Liberator
Flugzeugbezeichnung B-24 J-55-CF
Flugzeug-Spitzname Puritanical Bitch
Einteilung 8th Air Force, 492nd Bomb Group, 859th Squadron
Basis North Pickenham
Auftrag Bombardierung
Einsatzziel Oberpfaffenhofen (D)
Rückkehr 19.09.1945 Rückkehr nach Burtonwood (GB)
Werknummer 44-10496
Kennzeichen X4-Q
CH Archiv Nr. A124
US MACR Nr. 7844
Besatzung Pilot: William H. Wesson 1st Lt
Copilot: Richard E. Norton, 2nd Lt
Navigator: Roger W. Buckholz, F/O
Engineer: Eugene R. Dobbs, S/Sgt
Radio: Roger W. Aten, S/Sgt
Ball Turret: Gordon C. Bump, Sgt
Right Waist: Aloysius P. Ziemba, Sgt
Left Waist: Julius R. Bowman, Sgt
Tail Gunner: Ira W. Shattuck, Jr., Sgt
Quelle Cockpit
Autor Hans-Heiri Stapfer