Ereignisse

Flak über Friedrichshafen

Der Bomber mit dem Kennzeichen AG-E ist nach einem Einsatz über Friedrichshafen bei Schlatt abgestürzt und in der Schweiz verschrottet worden.

Auch von dieser Maschine blieben nur unkenntliche Trümmer übrig. (129_1)

Auch von dieser Maschine blieben nur unkenntliche Trümmer übrig. (129_1)

Der Bomber der 8th Air Force, 93rd Bomb Group mit dem Kennzeichen AG-E ist nach einem Einsatz über Friedrichshafen bei Schlatt abgestürzt und in der Schweiz verschrottet worden. Die Crew war ein weiteres Opfer der Flak über Friedrichshafen. Leask Hermann erzählt seine Erlebnisse: Wir verloren bereits über Frankreich ein Triebwerk durch Defekt, und ein Zweites stieg über dem Ziel aus. Wir wussten, dass wir nicht mehr nach England zurückkehren konnten. So suchten wir in der Schweiz Zuflucht. Unser Navigator hatte nicht die richtigen Karten und wir waren verloren. Zuletzt waren wir noch gezwungen, das Flugzeug mit dem Fallschirm zu verlassen. Ich landete in der Nähe von Au zwischen dem Rhein und einem Kanal. Navigator Rosenfeld landete ebenfalls in der Schweiz. Die acht anderen Besatzungsmitglieder landeten in Österreich und wurden deutsche Kriegsgefangene. Die Besatzungslose B-24 kreiste über Deutschland und Österreich, bis sie schliesslich mit einem brennenden Nummer 1 Triebwerk bei Schlattingen abstürzte.

Grössere Teile wie Motoren bohrten sich in den Ackerboden. (129_2)

Grössere Teile wie Motoren bohrten sich in den Ackerboden. (129_2)


Ereignissdatum 16.3.1944
Ort Schlatt
Kanton TG
Ereignis Absturz
Nation Amerika
Flugzeugart Bomber
Flugzeugtyp B-24 Liberator
Flugzeugbezeichnung B-24 J-70-CO
Einteilung 8th Air Force, 93rd Bomb Group, 330 Squadron
Basis Hardwick (GB)
Auftrag Bombardierung
Einsatzziel Friedrichshafen (D)
Rückkehr in der Schweiz verschrottet
Werknummer 42-100116
Kennzeichen AG-E
CH Archiv Nr. A021
Besatzung Pilot: Secar J. Harris, 2nd Lt, deutsche Gefangenschaft
Copilot: Stewart L. Vanderveen, 2nd Lt, deutsche Gefangenschaft
Navigator: Julius Rosenfeld, 2nd Lt
Bombardier: John E. Gilmore, 2nd Lt, deutsche Gefangenschaft
Engineer: Joseph E. Helmes, S/Sgt, deutsche Gefangenschaft
Radio: Clyde A. Forrester, S/Sgt, deutsche Gefangenschaft
Ball Turret: John M. O'Neil, Sgt, deutsche Gefangenschaft
Right Waist: Marshall M Ward, Jr. deutsche Gefangenschaft
Left Waist: Leask H. Hermann, Sgt
Tail Gunner: Wayne G. Moeller, Sgt, deutsche Gefangenschaft
Quelle Cockpit
Autor Hans-Heiri Stapfer