Ereignisse

Mechanischer Defekt

Der Bomber mit dem Kennzeichen 44 und dem Übernamen „Reddy Teddy Too“ ist nach einem Einsatz über Lechfeld in Dübendorf gelandet. Am 20.10.1945 nach Burtonwood zurück gekehrt.

"Reddy Teddy Too" war mit 41 Einsätzen vermutlich eine jener Maschinen mit den meisten Einsätzen. (181_2)

„Reddy Teddy Too“ war mit 41 Einsätzen vermutlich eine jener Maschinen mit den meisten Einsätzen. (181_2)

Der Bomber der 15th Air Force, 455th Bomb Group mit dem Kennzeichen 44 und dem Übernamen „Reddy Teddy Too“ ist nach einem Einsatz über Lechfeld in Dübendorf gelandet und am 20.10.1945 nach Burtonwood zurückgekehrt. CAPT William C. Riddel und seine Crew hatten grosse Probleme auf dem Weg nach Lechfeld. Um 13.10 Uhr verliess die Maschine die Formation über Donauwörth und flog mit Jägerbegleitung Richtung Schweiz. Wegen eines mechanischen Defektes überhitzte der Motor Nummer 3 und fiel aus. Anschliessend wurde der Treibstoff knapp und eine Rückkehr nach San Giovanni war nicht mehr möglich. Ohne weitere Beschädigungen landete „Reddy Teddy Too“ in Dübendorf.

Capt William C. Riddel war auf seiner einundfünfzigsten Mission als er in der Schweiz landen musste. (181_1)

Capt William C. Riddel war auf seiner einundfünfzigsten Mission als er in der Schweiz landen musste. (181_1)

Im Hintergrund wird die "Reddy Teddy Too" für den Rückflug nach Burtonwood vorbereitet. (181_3)

Im Hintergrund wird die „Reddy Teddy Too“ für den Rückflug nach Burtonwood vorbereitet. (181_3)


Ereignissdatum 12.9.1944
Ort Dübendorf
Kanton ZH
Ereignis Landung
Nation Amerika
Flugzeugart Bomber
Flugzeugtyp B-24 Liberator
Flugzeugbezeichnung B-24 H-20-DT
Flugzeug-Spitzname Reddy Teddy Too
Einteilung 15th Air Force, 455th Bomb Group, 742nd Squadron
Basis San Giovanni (I)
Auftrag Bombardierung
Einsatzziel Lechfeld (D)
Rückkehr 20.10.1945 Rückkehr nach Burtonwood (GB)
Werknummer 41-28989
Kennzeichen 44
CH Archiv Nr. A135
US MACR Nr. 8359
Besatzung Pilot: William C. Riddel, Cpt
Copilot: Finis L. Rounds, 2nd Lt
Navigator: James F. Donahue, Jr., F/O
Bombardier: Reginald G. Leach, 1st Lt
Nose Gunner: John B. Roddey, Sgt
Engineer: Russell D. Eddingfield, T/Sgt
Radio: Paul F. Moritz, Sgt
Ball Turret: Lorance N. Jackson, Sgt
Waist Gunner: Robert L. Shoebootom, Sgt
Waist Gunner: Edward B. Jeroski, Sgt
Quelle Cockpit
Autor Hans-Heiri Stapfer